Was ist X-Zelit und wie wirkt es?

Wirkungsweise

X-Zelit® stimuliert den natürlichen Hormonhaushalt der Kuh.

X-Zelit bindet wirkungsvoll das Calcium im Inhalt des Magen-Darm-Traktes. Der Zusatz von X-Zelit zum Tierfutter in den letzten beiden Wochen vor dem Abkalben bindet das Calcium aus dem Futter und senkt so die verfügbare Calciummenge. Die Hormone müssen sich auf einen Zustand mit geringer Calciumverfügbarkeit einstellen.

Dadurch wird der Hormonhaushalt der Kuh stimuliert, was in einer effektiven Mobilisierung und Absorption von Calcium aus den körpereigenen Reserven resultiert.

Dies erhöht die Calciumkonzentration im Blut der Kuh in der Abkalbephase und stärkt die Fähigkeit der Kuh, auf die körpereigenen Calciumressourcen zurückzugreifen. In der Abkalbephase wird X-Zelit aus dem Futter abgesetzt, und der Kuh steht nun das Calcium aus dem Futter ebenso zur Verfügung wie das Calcium aus den körpereigenen Reserven.

Das Ergebnis ist ein stabiler Serumcalciumspiegel, der die Gefahr von Milchfieber reduziert und die Kuh besser für die künftige Milchproduktion und mögliche weitere Abkalbungen rüstet.

Die Verabreichung von X-Zelit kann (klinischer und subklinischer) Hypocalcämie vorbeugen, schützt jedoch vor allem die Gesundheit der Kuh durch Stimulation ihrer natürlichen Systeme zur Regulierung der Serumcalciumkonzentration in der Abkalbephase.

New X Zelit Ca Line Graph German 

Gebrauchsanleitung

  • 500 g X-Zelit täglich pro Kuh in den letzten beiden Wochen vor dem Abkalben
  • Steigerung des Appetits durch Beimischung von X-Zelit im Futter
  • Verabreichung nach dem Abkalben einstellen
  • X-Zelit kann auch über das Futter gestreut werden

 

Warum X-Zelit?

Calciummangel führt zu Sekundärerkrankungen.

Studien haben ergeben, dass Hypocalcämie zu einem häufigeren Auftreten anderer metabolischer und infektiöser Erkrankungen führt, die einen großen Einfluss auf die Leistung und Wirtschaftlichkeit von Milchwirtschaftsbetrieben haben.

Hypocalcämie senkt die Muskelfunktion und die Immunreaktion, was einen Dominoeffekt auslösen und weitere Erkrankungen nach sich ziehen kann.

Deshalb haben Tiere, die an Hypocalcämie leiden, ein wesentlich höheres Risiko für andere Krankheiten:

  • Neunmal häufigeres Auftreten von Ketose
  • Sechsmal häufigere Dystokie/Abkalbeprobleme
  • Viermal häufigeres Auftreten von Labmagenverlagerung
  • Viermal so viele Fälle von Plazentaretention


X-Zelit eliminiert den Risikofaktor Hypocalcämie. Deshalb haben mehrere Landwirte spontan berichtet, dass X-Zelit eine positive Wirkung auf den allgemeinen Gesundheitszustand von Frischabkalbern und Kühen in der Frühlaktation hatte, als das Produkt unter kommerziellen Betriebsbedingungen getestet wurde.

 

 

Problemlösung

Die meisten Infektionskrankheiten wie Mastitis, Salmonellose usw. sind mit Hypocalcämie verbunden oder werden dadurch verstärkt.

Milk Fever Consequence Diagram Tysk 

 


Veröffentlicht im Irish Veterinary Journal, Dezember 2006